Aktuelles

Termine & Veranstaltungen
27.02.2019
Elternkaffee
14:00 Uhr
07.03.2019
Lieder rund um das Jahr
09:00 Uhr
09.03.2019
Forscherormittag " Spiegelwerkstatt"
10:00 - 12:15 Uhr
11.03.2019
Medienerziehung "Geschichten Im Karton"
15:30 - 17:00 Uhr
13.03.2019
Elternkaffee
14:00 Uhr

Tagesablauf

1. Bringphase

Ab 7:30 Uhr ist die Einrichtung für alle Kinder geöffnet. In dieser Phase wird ihr Kind von einzelnen Mitarbeiterinnen empfangen. Zwischen 8:00 Uhr und 9:00 Uhr beginnt der Gruppentag in den eigenen Gruppen.

2. Morgenkreis

Um 9:00 Uhr sind alle Kinder eingetroffen und die Gruppe begrüßt sich in einem „Guten Morgen- Kreis“.

In dieser Runde können die Kinder

  • Erlebnisse erzählen
  • Wünsche äußern
  • Ideen für den Tag einbringen.

Die Erzieherinnen stellen Angebote des Tages vor.

3. Fruehstueck

Im Laufe des Vormittags bis 10:00 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit zu Frühstücken.

4. Freispiel

Von 9:00 bis ca. 11:00 Uhr kann ihr Kind  im offenen Freispiel gruppenübergreifend an Angeboten teilnehmen oder Spielbereiche in anderen Räumen aufsuchen. Es kann seinen Neigungen und Bedürfnissen entsprechend aktiv werden und Erfahrungen sammeln.

Dieser Zeitraum ermöglicht den Erziehern:

  • Ihr Kind im Spiel zu beobachten
  • seine Neigungen und Interessen zu erkennen und zu erweitern
  • situativ zu reagieren
  • Klein- und Interessenangebote anzubieten und Einzelförderung durchzuführen

Im selbstgewählten Freispiel kann ihr Kind

  • sich selbst einen Spielpartner, den Ort und das Spielmaterial aussuchen
  • über den Verlauf und die Dauer des Spiels entscheiden
  • sich mit dem Spielpartner über Ziele und Inhalte des Spiels auseinandersetzen und selbständig Konflikte lösen
  • eigene Ziele und Spielaufgaben stellen
  • neue soziale Kontakte knüpfen
  • die Erzieherinnen stehen dabei als Spiel- und Ansprechpartner unterstützend und begleitend zur Seite und sind Impulsgeber

Im vorbereiteten Freispiel  kann Ihr Kind:

  • Angebote und Räume aufzusuchen, in dem es  Partner mit  ähnlichen Wünschen und Interessen antrifft
  • Selbständigkeit und Selbstsicherheit üben und 
  • angebotsorientiertes Material vorfindet

5. Bewegung

Um den natürlichen Bewegungsbedürfnissen ihres Kindes gerecht zu werden gehen wir mit ihm möglichst täglich nach draußen.

Im Außengelände hat es die Gelegenheit ein Stück Natur zu erleben. Dort steht ihm ein großes Spielgelände mit Sandkästen, Klettermöglichkeiten, Rasen  und Sträuchern zur Verfügung. Spielimpulse werden durch verschiedene Materialien z.B. Sandspielsachen, Bälle, Dreiräder, Roller, kleines Plantschbecken gesetzt.

6. Gruppenangebot

Ein gemeinsames Angebot der Gruppe findet in der Regel täglich statt. Hier wird das Gemeinschaftsgefühl der Kinder angesprochen und gestärkt. Je nach Gruppensituation:

  • werden Geschichten erzählt
  • finden Kreis- und Bewegungsspiele statt
  • werden Bildbetrachtungen durchgeführt
  • werden Lieder gesungen
  • werden Geburtstage gefeiert und vieles mehr. 

Sowohl bei den Gruppenangeboten als auch im Freispiel finden bedarfs-, kind- u. gruppenorientiert Angebote zu den Breichen

  • religiöse Früherziehung
  • Sozialerziehung
  • Spracherziehung
  • mathematische Früherziehung
  • Verkehrserziehung
  • Natur und Sachbegegnung
  • Übungen des täglichen Lebens
  • Bildnerisches Gestalten
  • Musik und Rhythmik
  • Bewegungserziehung statt.

7. Abholphase 1

Um 12:30 Uhr werden die Kinder mit einer 35 Stundenbuchung ohne Mittagsverpflegung abgeholt.

8. Mittagessen

Je nach Gruppensituation (z.B. jüngere Kinder benötigen früher eine Ruhephase) essen die Gruppen um 12:00 Uhr oder um 12:30 Uhr

9. Ruhephase

Von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr ist Ruhezeit .Die jüngeren Kinder  gehen schlafen und die Älteren spielen in ihren Gruppenräumen oder auf dem Hof.

10. Nachmittag

Um 14.00 Uhr kehren die Kinder mit einer 35 Stundenbuchung zurück. Der überwiegende Anteil unserer Kinder hat ein Stundenbudget von 45 Stunden. Oftmals sind diese Kinder 8 bis 9 Stunden am Tag in der Einrichtung. Deshalb möchten wir den Nachmittag in einer möglichst familienähnlichen Atmosphäre gestalten. Die Kinder können auf dem Außengelände spielen, Geschichten hören etc. Ferner bietet der Nachmittag Raum für Kleingruppenarbeiten und Elternspiel- und Bastelnachmittage.

Um 16:30 Uhr endet der Kindertagestättentag.